Archiv

countdown & beginning

so liebe leute,

für alle die mich kennen: das ist mein australien-blog, auf dem ich die erlebnisse, die mir in down-under widerfahren, niederzuschreiben gedenke.

für alle die mich nicht (oder weniger) kennen und die sich trotzdem hierher verirrt haben: ich, baubi, 19 jahre jung und neuerdings abiturient habe vor die nächsten 9 monate mit meinem rucksack durch australien zu reisen, weil ich zum studieren zu faul bin. ich hoffe das reicht als charakteristik...

hm und was erzähl ich euch jetzt, wo ich ja noch in münchen bin...

achja: am montag gehts los, gepackt hab ich natürlich noch nicht und eigentlich weiß ich gar nicht so genau, was ich so alles brauch. ein bisschen beunruhigend mag auf manchen auch die tatsache wirken, dass ich 3 tage vor meinem abflug immer noch auf diverse, bereits vor einer woche bestellte, elektronikartikel die für meine reise durchaus von nutzen sein könnten warte und es noch nicht geschafft habe meinen laptop soweit zum laufen zu bringen, dass er mir besonders viel bringen würde (soll heissen: diablo 2 läuft zwar ganz gut, aber internet mag net gehn...). aber wer mich kenn der weiß "des werd scho werd'n".

ist aber auf jeden fall ein komisches gefühl, wenn man auf ein nerviges "räum dein zimmer auf" nicht mehr mit "mach ich nächste woche" antworten kann... und neue musik könnt ich mir auch mal gönnen, schließlich muss ich mit dem, was auf meinen ipod passt, jetzt dann länger auskommen. aber hilft ja nix. dann pack ichs mal an...

bis die tage!

achja: ihr dürft natürlich kräftig euren senf zu allem, was mir so einfällt, abgeben - und freuen würd ich mich freilich auch ;-) 

3 Kommentare 11.8.07 16:45, kommentieren

1

muhar mein laptop funktioniert - merci an den alu! und mein steckdosenadapter is auch da. kann ja eigentlich nix mehr schief gehen...

und jetzt hol ich ma meine tasche ausm keller, weil so bissal packen kann vor so ner reise durchaus nicht schaden.

tip des tages: schaut euch simpsons - den film an. der is gschmeidigst guad! 

3 Kommentare 12.8.07 14:36, kommentieren

0

so jetzt is mal alles bis auf meinen laptop in der tasche und ich glaub ich hab sogar die tickets...

jetzt kann ich eigentlich nur noch essen, duschen und warten bisses endlich losgeht.

nächster eintrag dann aus singapur oder von sonstwo auf der welt... wo man halt so landet...

bis dann! 

6 Kommentare 13.8.07 15:11, kommentieren

singapur

danke erstmal an alle, die am flughafen waren - hat mir viel bedeutet! auch wenn ich es bis jetzt nicht gepackt habe mir eure abschiedgeschenke anzusehen, aber das mach ich bald, wenn ich meine ruhe und mich an den gedanken gewoehnt hab, euch 9 monate nicht zu sehen.

aber jetzt: *applause*

ich habs also schonmal so weit geschafft! der flughafen hier ist gross und schlicht und es gibt internet 4 free - dafuer aber tastaturen auf denen man deutsche sonderbuchstaben vergeblich und sonderzeichen lange sucht...

der flug nach london war ja zum glueck nicht so lang. gibt auch net viel zu erzaehlen ausser, dass der pilot geklungen hat wie gerhard schroeder und ich nen schreihals in der reihe hinter mir hatte, was das schlafen leider unmoeglich gemacht hat - aber wie gesagt: war ja kein langer flug.

london - singapur (singapoure airlines) war recht entspannt. der flieger war relativ leer, so dass eigentlich jeder genug platz zum schlafen hatte. in meiner reihe sass nur noch ein australier, der seit 8 jahren in london lebt und bisschen deutsch konnte. als er gehoert hat wo ich herkomme, seine erste frage: "do u know the eisbach? they do surfin in there don't they?" sonst: gutes essen, goiles fernsehprogramm (spider man, shrek, house, csi, monk...) und schoen ruhig zum schlafen. so hab ichs sogar geschafft ca. 8 stunden zu schlafen.

jetzt hab ich 3 stunden aufenthalt hier bevor ich wieder in die selbe maschine steige, die mich dann in 7 stunden nach melbourne bringt. vielleicht vertreib ich mir die zeit beim sudoku-wettbewerb mitten hier im airport-center oder kauf in einem der zig billionen shops sinnlose dinge - mal sehen...

naechste mail dann, wenn ich endlich am ziel (meiner traueme?!) bin.

hang loose!

michi

6 Kommentare 14.8.07 12:16, kommentieren

melbourne

so liebe leute, ich bin endlich in australien!

aber fangen wir vorn an. singapur war groooooooooooooooss und irgendwie geil. ueberall drinnen kleine gaerten mit baechen und baenken. ausserdem hab ich dann irgendwann nicht mehr widerstehen koennen und hab mir den neuen harry potter gekauft -> die wartezeit war also schnell vorbei.

im flieger hatte ich neben mir dann ein griechisches ehepaar, welches in melbourne wohnt. zumindest die frau war muslimin, aber beide waren etwas beleibter. das schlafen, was aufgrund des dadurch entstandenen platzmangels sowieso leicht erschwert war fand seine ultimative herausforderung in der tatsache, dass der mann, den ich unweigerlich beruehren musst, wollte ich nicht auf dem gang schlafen, an parkinson litt. deshalb bin ich das ein oder andere mal aufgewacht und wusste nicht so recht, ob das flugzeug gleich abstuerzt, oder ob der herr neben mir nur wieder seelenruhig in seinem sessel schlummert und dabei erdbeben der staerke 8 verursacht. aber sonst...

bin dann ganz gut in melbourne angekommen und weil ich so ein schlaues kerlchen bin und mich beeilt habe aus dem flieger rauszukommen war ich auch schnell durch die immigration durch (wo uebrigens kein schwein mein extra von der abgeschmierten festplatte gerettetes visum oder einen meiner, extra noch am montag besorgten, kontoauszuege sehen wollte...) dann noch fix 15 minuten oder so auf meine tasche gewartet, ab durch den 1.000.001sten sicherheitscheck, stephie gefunden, arsch abgefroren (4 grad), in bus gestiegen, wegen linksverkehr fast herzanfall bekommen, zum studentenwohnheim gefahren, arsch abgefroren, schluessel vergessen... bettina angerufen, die aber wie wir feststellen mussten oben im zimmer mit ausgeschaltetem handy schlummerte. haben uns dann von irgendwelchen studenten aufmachen lassen und weil wir schon da waren haben wir erstmal gefruehstueckt. da wir leider zu bloed waren den toaster zu bedienen flog unser genialer coup recht schnell auf und wir wurden recht schief angeschaut, aber mei... hauptsache fruehstueck!

dann von 8 bis 11 aufm zimmer gegammelt und versucht nicht einzuschlafen (ziemlich schwer, da innere uhr sagt es sei mitten in der nacht). dann um 11 ins backpacker umgezogen und zum ALDI (gibt hier auch oO) einkaufen gegangen. is uebrigens genauso eingerichtet. zitat stephie: "hier gibts sogar die gleichen zahnbuersten wie bei uns! genau so eine hab ich dabei!"

wieder im backpacker kurz hingelegt -> 5 stunden geschlafen... naja kann ja mal passieren. die maedels waren derweil mal wegen handz-sim schauen, vielleicht bin ich dann ab morgen schon mit neuer nummer am start.

beim abendessen haben wir dann noch nen anderen deutschen getroffen, der in 2 wochen heimfliegt und uns von dem ein paar tips geholt. morgen werden wir mal schauen wie lang die von der bank brauchen uns unsere karten auszustellen und dann gehts so schnell wie moeglich ab nach oben, wos schoen warm ist.

aber jetzt erstmal jetlag loswerden. schliesslich isses hier grad halb11 abends und der max faehrt jetzt an see. wen wunderts da noch, dass ich jetzt auf einmal nicht mehr muede bin...

neue infos dann entweder wenns was neues zu berichten gibt, oder wenn ich mal lust und zeit hab in die buecherei zu latschen, wos inet umsonst is.

bis dat: viel spass mit euren 30 grad, ich werd versuchen in meinem windigen zimmer nicht zu erfireren und mich so bald wie moeglich wieder zu melden.

ciao

5 Kommentare 15.8.07 13:32, kommentieren

simcards, internet und (gutes ?!) essen

hm mein 2ter tag hier und schon mein 2ter eintrag. faengt ja gut an...

heute bis 7 geschlafen, die zeitumstellung macht sich schon noch bemerkbar... jetzt isses hier mittag und bei euch mitten in der nacht, deshalb bin ich grad mal wieder bissal muede, aber es geht

ganz nach dem motto carpe diem sind wir heut dann gleich in nen vodafone-shop gegangen und haben uns neue simcards geholt. wenn ich dann nacher mal so frei bin die einzusetzen hab ich ne neue nummer, die da lautet wie folgt: 0404569956 - eigentlich einfach zu merken ;-)

danach sind wir in die free melbourne citz circle tram gestiegen und haben uns ne dreiviertel stunde durch melbourne kutschieren lassen. dabei hat uns trotz muedigkeit und schlechtem wetter irgendwie das urlaubsfeeling uebermannt und wir haben ne ganze menge dinge gefunden, die wir noch machen wollen. ausserdem haben wir die fette library gefunden, in ders free internet access gibt - auch wlan *froi* is sogar nur eine staion mit der circle tram weg vom backpacker!

sonst gibts nicht viel neues, ausser dass wir schon am 2ten tag nicht mehr so genau wissen, was wir ausser nudeln so kochen koennten. oefen scheinen in diesem land wohl so rar wie guter kaffee oder angemessen grosse teller... aber hilft ja alles nix... gibts halt vielleicht zur abwechslung mal reis. morgen dann wieder nudeln und am tag drauf.... hmm vielleicht reis?! oder wir gehn einfach mal wo anders einkaufen als bei aldi, da gibts dann vielleicht auch etwas abwechslungsreichere kost zu kaufen, was das kochen selbiger unglaublich erleichtern wuerde...

seid gespannt, wie wir dieses unueberwindbaren teufelskreis durchbrechen und uns zu meistern der australischen kueche aufschwingen werden und schaltet auch das naechste mal wieder ein wenn es heisst "baubigoesausandgetsfreeinetatthelibrary"

14 Kommentare 16.8.07 05:24, kommentieren

teuer oder trocken?

Das ist die frage, die man sich in australien stellen muss, wenn man vorhat abends das zu tun, was wir zuhause eigentlich immer tun wenn wir zeit haben ;-) als wir vorgestern im bottle-shop (schnapsladen) waren um uns mit vorräten fürs wochenende einzudecken mussten wir, ein bisschen bestürzt, feststellen dass eine flasche smirnoff 30$ kostet, ws etwa 20€ entspricht. „aber“ dachten wir uns „kaufen wir halt was billigeres, beim aldi oder so.“ war dann aber nix, weil auch billig-aldi-vodka schlappe 30$ kostet, weil die aussies ihren schnaps wohl generell so besteuern, dass die flasche schnaps, egal was für einer, 30$ kostet – danke!?

Ungeachtet dieser kleinen spaßbremse der australischen regierung beschlossen wir noch am selben abend mit stephies ehemaliger austauschpartnerin und deren leuten weguzgehen. Gegen abend waren wir dann aber alle so platt vom rumlatschen (bank-account eröffnen, zur taxation office für ne lohnsteuerkarte, usw.), dass keiner mehr so recht bock hatte und wir sind einfach im hostel geblieben und haben pläne für den weitere verlauf unserer reise gschmiedet. Dabei haben wir uns darauf geeinigt noch bis nächstes wochenende in melbourne zu bleiben und dann nach cairns zu fliegen, wo’s zwecks äquatorialem klima etwas wärmer ist – auch wenns hier inzwischen nicht mal mehr so schlimm ist: immerhin 16 grad oder so und man gewöhnt sich dran…

Am nächsten tag haben wir erstmal dickst touri-programm gemacht: zuerst melbourne state prison, wo „volksheld“ ned kelly gehängt wurde und dann ins museum: richtig geil! Ne aborigene ausstellung, ein integrierter regenwald, wo man einiges über tropenklima lernt und ne geile abteilung mit ausgestopften viechern aus der ganzen welt. Vor allem zwar australische tiere die ich zum teil noch nie gesehen habe, aber auch insekten die ich besser nie hätte sehen wollen und auch nicht schlecht: tiefseebewohner – soll heissen ein riesiger tintenfisch und einige kleine, leuchtende fische mit zähnen länger als der rest des körpers. Der rest des museums wäre sicher auch net schlecht gewesen, aber nachdem wir allein für das alles schon 2 stunden gebraucht haben hat das museum dann um 5 zugemacht. Dann noch schnell einkaufen – die läden machen nämlich um 6 zu… genialerweise hatten wir beschlossen in die, dank der, das hostel bewohnenden aisiaten, permanent nach thaifraß riechende küche, den zarten duft deutschen/österreichischen kaiserschmarrns zu zaubern. Naja die zutaten hatten wir, ein rezept (ja wir brauchen sowas!!!) auch – das wars dann aber auch schon. In der ganzen küche keine schüsseln, geschweige denn natürlich ein quirler. Hat halt ein bisschen gedauert das ganze oldschool-style mit hilfsmitteln einigermaßen hinzukriegen, ABER: es hat guuuuuuuuuuuut gerochen und sogar einigermaßen geschmeckt =)

Ein weiterer vorteil war, dass wir dann gleich beim essen von nem kerl mit dem satz „ur german, ain’t ya?“ angesprochen wurden und so mit ihm ins gespräch kamen. Er, italiener, name mauro, hat uns dann erzählt, dass er sich später mit ein paar deutschen, holländern, einem österreicher und einer luxemburgerin trifft um mit denen wegzugehen und da wir eh vorhatten unser versäumniss vom vortag wettzumachen und weil unsere australische begleitperson über nacht krank geworden war beschlossen wir ihn zu begleiten. Also haben wir uns erstmal 2 flaschen wein (ausser bier das einzig erschwingliche) beim aldi geholt und was gemacht? Rischdisch! KaMu! Dann mit mauro getroffen und erstmal ins backpacker-in-lokal „the joint“ gegangen um uns später eine straße weiter mit den anderen zu treffen. Von dort dann ins nächstgelegene pub, wo’s uns (also stephie, laura, bettina und mir) net so getaugt hat. Deshalb sind wir dann weiter ins casino, wo laut auskunft einiger engländer aus dem backpacker auch ordentlich die post abgeht. War auch ganz nett, v.a. weil casino und bars einfach nett durcheinaner gewürfelt und für alle zugänglich waren. Nichtsdestotrotz sind wir dann auch da wieder raus, ohne irgendwas getrunken zu haben – melbourne ist einfach zu teuer… weiter gings dann, wieder zurück ins, jetzt schon gut gefüllte, joint wo ich mir mein erstes bier bestellt habe. Kaum dass wir sassen und uns 5 minuten auf deutsch unterhalten haben kam wieder der, uns inzwischen wohl vertraute satz „you’re german…?“ die adressatin war diesmal eine junge indische studentin namens hope. Wie sich bald herrausstellte war ihr freund, indischer student namens john, auch anwesend und wie es der zufall so wollte pflegte er im joint zu arbeiten. Und wie es unser neuer freund dann so wollte, spendierte er uns nicht nur alle weiteren drinks im joint sondern auch den 15$ eintritt in die nahegelegene hip-hop/rnb club sowie dort weitere drinks. Resultat des abends: weder trocken noch teuer, irgendwann um 5 in der früh mit laura (stephie und bettina sind schon um 2 heim) richtung backpacker aufgebrochen und uns NICHT verlaufen!!! *applause*

Heute ging net viel, bin auch erst um 3 aufgestanden un ärger mich grad über meinn laptop weil er sich weigert meine mails runterzuladen… also wenn ihr mir gemailt habt und auf antwort wartet, dann tuts mir leid, aber die library macht gleich zu und ich werds wohl nimma schaffen jetzt noch mails zu beantworten. Morgen dann… oder so.

Sonst geht’s mir gut, melbourne is geil und ich freu mich aufs warme klima in cairns.

Bis die tage, stay tuned!

sommerfan

6 Kommentare 19.8.07 09:45, kommentieren


Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung